Herzlich Willkommen im Travetraum-Forum!

Schon mein ganzes Leben verbinde ich Menschen, lade gern Freunde ein und träume von “großer Familie” und einem schönen Zuhause inkl. Kommunikations-/Seminarräumen, Naturverbundenheit, gesunder Ernährung und einem respektvollen-liebevollen-kreativen Miteinander in Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung.

Seit 2007 ist mein Ziel Leben in die ehemalige Gaststätte “Treffpunkt Lokfelder Brücke” zu bringen und Kooperationspartner für ein Natur- & Kulturzentrum zu finden, daher ging ich selbst in viele regionale Netzwerke und Arbeitskreise wie z.B. der Freiwilligen Feuerwehr Barnitz, dem TraveArt e.V., der AktivRegion Holsteins Herz Segeberg-Stormarn, dem NABU Reinfeld-Nordstormarn, dem Kulturnetzwerk Bad Oldesloe, dem Runden Tisch Reinfeld´s Zukunft, der Transition Initiative Lübeck, dem Cloudsters Lübeck, dem GRÜNEN OV Reinfeld-Nordstormarn, etc… und lud häufig zum z.B. Brunch, Sommercamp oder Advents-Café ein.

2009 entstand hier dadurch u.a. das “Travetraum-Netzwerk” mit regionalen Akteuren aus den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Freizeit, Gastronomie, Tourismus, Umwelt und sonstiger Dienstleistungen und Produktion im Traveraum zwischen Hamburg, Lübeck, Kiel und Lauenburg. Für mich stand vor allem ökologischer Tourismus an der Trave im Vordergrund, ich bin gelernte Reiseverkehrskauffrau und hatte ein kleines Öko-Reisebüro.

Unser Ziel war es Ideen und Angebote zu bündeln und damit mehr Kommunikation und Kooperation untereinander und letztlich damit mehr Lebensqualität für uns alle zu schaffen.  Regionaltourismus, Regionalmarketing und Regionalmanagement standen für mich im Fokus. Neue (gemeinsame) Projekte und Angebote konnten entstehen und wurden umgesetzt, wie z.B. das Terminmagazin “q-ltour”, Netzwerk-Treffen und auch ein erster Forum-Test.

Aber wie so oft im Leben gab es hier und da Schwierigkeiten und kamen Kooperationen und Freundschaften auch wieder zum Erliegen. Dennoch lebte der Geist weiter, gab es viele einzelne schöne Treffen und Veranstaltungen, wurde für den Treffpunkt Lokfelder Brücke ein Konzept erstellt und ein gemeinnütziger Förderverein- und Kulturverein gegründet.

Ab 2012 erweiterte sich mein Netzwerk auf ganz Schleswig-Holstein durch meine Arbeit für den Öko-Energieversorger “LichtBlick”, vor allem mit einer Klimaschutz-Aktion für Hotels und Gaststätten, um möglichst viel CO2 einzusparen. Unser ökologischer Fußabdruck, Umweltschutz, Ethik und Gesundheit für alle Menschen, Tiere und Pflanzen wurde immer bewusster. Dazu gehörte auch mehr Konsequenz in der Ernährung und dem Konsumverhalten (“WEM gebe ich mein Geld, WAS wird damit WIE produziert?”).

Seit 2015 lebe ich noch naturverbundener durch die intensivere Erfahrung mit indianischen Zeremonien. In Dankbarkeit für das Leben und unsere Vorfahren, im Gebet für Glück, Gesundheit und Entwicklung, für uns alle und die Kinder, Ungeborenen und zukünftigen Generationen. Vor allem die Verbindung zu wundervollen Frauen und der kulturelle Austausch in Deutschland, Europa und der Welt wurde wieder stärker.

Ab 2018 ist “mein persönlicher Travetraum” nach wie vor ein besonderer Lebensraum an der Trave aber das Netzwerk nicht mehr nur begrenzt auf diese Region, sondern vielmehr eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten und Menschen, die offen sind miteinander und voneinder zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Zusätzlich zum Treffpunkt Lokfelder Brücke an der Trave eröffne ich mit diesem Forum einen weiteren “Raum” zum Treffen (unabhängig von Ort und Zeit), Kennenlernen und Austauschen. Ich bin gespannt was passiert und freue mich auf die verschiedenen Gruppen und Themen.

Liebe Grüße,

Melanie Otto (Menie)

0